Der Edelstahl Dilator


 

 Ein klassisches Produkt zur Stimulation und Dehnung der Harnröhre.

 Hält eine Ewigkeit, bleibt stabil der in der Form, besitzt Eigengewicht

 und schnell zu Reinigen. Mit diesem Text wollen wir

 den Klassiker im Urethral Play betrachten.

 

 

 

Allgemein:

Wohl seit der ersten Idee, die Harnröhre mit in die sexuelle Lust einzubauen, spielte sicher ein Mann zufälligerweise mit dem Gedanken, dass ein Hegarstift auch zur Weitung der Harnröhre verwendet werden könnte. Nach vielerlei medizinischer Verwendungen, die wichtigste ist die Harnröhrenbougierung bei einer Striktur zu nennen (die krankhafte Verengung der Harnröhre), entwickelte sich dann irgendwann die Umsetzung im privaten, sexuellen Bereich. Damals noch ein Garant dafür, einen absoluten Fetisch umzusetzen, entspannt sich dieses glücklicherweise in der heutigen Zeit – ja, viele haben einfach 'nur' Lust darauf.

 

Zum Thema:

  • Es gibt viele positive Eigenschaften eines Edelstahlproduktes für ein Harnröhrenspiel. Für viele Anwender ist es allein schon das Gewicht, welches für sie einen enormen Lustvorteil bringt. Jedoch muss in Frage gestellt werden, ob die oft gehörte Vermutung, dass ein Edelstahl Dilator wegen seinem Gewicht „fast von allein“ in die Harnröhre rutscht (da wir alle wissen, dass eine Harnröhre kein offenes Rohr ist, in dieses einfach mal etwas hineinrutschen kann), ist dieser Gedanke wohl eher Hoffnung; jedoch muss gesagt sein, dass das Eigengewicht schon einen Vorteil bei der Weiterführung des Produktes mitbringen kann.

  • Da ein Dilator aus Edelstahl seine Form nicht verändert (vernünftiges Umgehen), ist solch ein Produkt ein Freund für das Leben.

  • Edelstahl hat wegen seiner extrem glatten Oberfläche eine perfekte Gleitfähigkeit. Aus dem Zusammenspiel von Oberfläche, Gewicht und Gleitmittel entsteht eine rutschige Angelegenheit, die eine spitzen Verbindung eingeht und somit Sicherheit schafft/gibt.

 

Der Druck:

Eines der wichtigsten Fakten in der Harnröhrenstimulation und auch Harnröhrendehnung ist, dass Edelstahl einen gewaltigen Druck entwickelt und nicht an diesem verliert. Somit sorgt der gleichbleibender Druck für eine konstante Entwicklung in der Harnröhre. Kurz um kann man sagen: Eine Kugel wirkt wie eine Kugel, eine Ellipse, wie eine Ellipse, eine Rille, wie eine Rille …

 

Reinigung:

Die Reinigung ist schnell und sicher umgesetzt, obwohl wir vom Abkochen abraten, hier nochmal das Wichtigste:

 

  • Reinigung mir Wasser und – duftneutraler/milder - Seife zu reinigen, erst die Hände, dann den Dilator - Reinigung von 30 Sekunden unter fließenden Wasser und Seife sollte beachtet werden.

  • Eine Art Seifenlauge ist ebenfalls eine Option: Ein eine Schüssel angenehm, warmes Wasser und eine gute Menge Seife darin auflösen. Nun kann der Penistoy darin eingelegt und in diesem Wasser ca. 30 Sekunden liegen bleiben. So werden auch Artikel mit Durchfluss noch besser sauber. Dann wird der Artikel wieder aus der Schüssel herausgenommen und noch einmal mit fließenden warmen Wasser abgespült, sodass keine Seifen mehr auf dem Produkt anhaftet.

 

Pflege:

Wir können Anwender_innen nur empfehlen, den Dilatator regelmäßig mit einem Baumwolltuch zu polieren. Ein Microfasertuch empfehlen wir nicht, da bei der Verwendung solch eines Kunstgewebes Mikro-Schleifspuren entstehen können. Sicher nicht gleich bei der ersten Anwendung, jedoch folgt das Zerkratzen recht zeitig und auf Dauer macht es die Oberfläche stumpf.

 

 

Die hier aufgeführten Informationen sind nur als diese zu verstehen

 und dienen nicht als Anleitung oder Anweisung zur Benutzung

der hier angegebenen Produkte.

 Jede Nutzung – ganz gleich welcher Produktart – geschieht

 auf eigene Gefahr und somit auf eigenes Risiko.